Rekordjahr für das Dahme-Seenland

Reisegebiet begrüßte im vergangenen Jahr
mehr als 600000 Gäste

Mit einem Zuwachs von 7,2 Prozent bei den Gästezahlen kann die Reiseregion Dahme-Seenland in 2019 den stärksten Zuwachs in Brandenburg verzeichnen. Gut 600000 Gäste waren für mehr als 1,1 Millionen Übernachtungen verantwortlich. Auch das ist ein deutlicher Anstieg um 4,8 Prozent und damit eine der stärksten Steigerungsraten im Land. Brandenburgweit ist das Dahme-Seenland damit trotz seiner geringen Fläche das am dritthäufigsten besuchte Reisegebiet. Auch in diesem Jahr setzt die Region auf Erlebnisse in der Natur rund um die Themen Wasser, Radfahren und Wandern. Familien wird eine Vielfalt an Aktivangeboten unterbreitet. Auch das Jubiläumsjahr 2020 von Königs Wusterhausen wird mit seinen Veranstaltungen und dem Schlossfest im September als Höhepunkt viele Gäste anlocken. Immerhin feiern in diesem Jahr im 700jährigen Königs Wusterhausen 12 Geburtstagskinder ihren Ehrentag. RED