Rente mit 17

Alicia hat die ewige Jugend. Sie wurde am 29. Februar in Königs Wusterhausen geboren. Foto: privat

Vier Babys kamen am Schalttag, dem 29. Februar 2020,
im Achenbach-Krankenhaus auf die Welt

Eigentlich sind sie erst eineinhalb Jahre alt, wenn sie eingeschult werden, mit viereinhalb Jahren sind sie volljährig und im Alter von nur 17 Jahren können sie schon den Ruhestand genießen. Diese Besonderheiten haben alle Menschen gemeinsam, die am nur alle 4 Jahre vorkommenden Schalttag 29. Februar geboren wurden.

Im Achenbach-Krankenhaus von Königs Wusterhausen kamen an diesem besonderen Datum am vergangenen Sonnabend vier Babys zur Welt. Das erste erblickte um 0.13 Uhr das Licht der Welt. Alicia war die Zweite. Sie begrüßte ihr Leben und ihre Eltern mit einem fröhlichen „Hallooo“ um 10.24 Uhr mit 52 Zentimeter Größe und 3650 Gramm Gewicht. Geschwister hat Alicia zu Hause in Zossen noch nicht. Nach Alicia kam am Nachmittag noch ein Zwillingspärchen auf die Welt. In der Spreewaldklinik Lübben gab es in diesem Schaltjahr kein Baby.

Eines haben die vier Kinder gemeinsam: Sie werden immer die Jüngsten sein – ob bei Einschulung, Jugendweihe oder Volljährigkeit, ob bei Führerschein oder Abitur, ob bei Familiengründung oder Rentenantrag. Sie können auch entscheiden, wann sie in den Jahren, die kein Schaltjahr sind, ihren Geburtstag feiern: Lieber am 28. Februar oder lieber am 1. März.  RED/ Pi Klinikum Dahme-Spreewald