Rücksicht auf ABC-Schützen

Rund 1500 Erstklässler starteten ihre erste Schulwoche im Landkreis Dahme-Spreewald

Für rund 1500 Mädchen und Jungen hat am vergangenen Montag im Landkreis LDS der Schulalltag begonnen. „Wir möchten darauf hinweisen, dass die ABC-Schützen nicht nur Schulanfänger, sondern auch Verkehrsanfänger sind“, so Landrat Stephan Loge, „daher rufe ich alle Verkehrsteilnehmer auf, ganz besondere Umsicht walten zu lassen.“ Besonders in der Nähe von Schulen ist es wichtig, mit angepasster Geschwindigkeit zu fahren. Erwachsene sollten auch stets ein gutes Beispiel abgeben, wenn sie mit ihren Kindern unterwegs sind. Eltern sollten ihre Kinder dazu anhalten, die Straßen möglichst nur an Ampeln und Fußgängerüberwegen zu überqueren, für den Schulweg ausreichend Zeit einzuplanen und dabei mit gut erkennbarer Kleidung unterwegs zu sein. In Königs Wusterhausen begann für 368 Kinder die Schule. Das Ordnungsamt führt derzeit in Koordination mit der Polizeidirektion Süd verstärkt Verkehrskontrollen zur Schulwegsicherung durch. Bei diesen Maßnahmen geht es nicht nur um zu schnelles Fahren, sondern auch um Falschparker, die den Kindern, deren Sicht aufgrund ihrer geringen Körpergröße eingeschränkt ist, das Überqueren der Straße erschweren. RED