Schutz vor Gewalt gegen Frauen

Pixabay

Frauenhaus-Mitarbeiterinnen bieten Beratung an

„Das Frauenhaus des Landkreises Dahme-Spreewald ist im März dieses Jahres umgezogen. Dort können insgesamt 12 Frauen und 18 Kinder Schutz vor häuslicher Gewalt finden“, informiert LDS-Gleichstellungsbeauftragte Elke Voigt.

Selbstredend gehe die Arbeit weiter, denn Gewalt gegen Frauen sei ein Thema, bei dem niemand wegsehen darf und sich Betroffene Hilfe holen sollten. Der Umgang mit Partnergewalt sei für Frauen immer  ein ungelöstes Problem, betont Elke Voigt.

Sie weist darauf hin, dass die Mitarbeiterinnen der Gleichstellungsbeauftragten als Sozialarbeiterinnen auch professionelle Beratung anbieten. Themen hierbei seien zum Beispiel: Hilfe zu    Schutzmaßnahmen und Prävention, Beratung von Angehörigen und Nachbarn.  Der Zugang für Frauen mit Behinderungen sei in dem neuen Frauenhaus nun ebenfalls gegeben. Die Beratung findet im Mehrgenerationenhaus Fontanetreff, Fontaneplatz 12 in Königs Wusterhausen statt. An jedem zweiten und vierten Montag im Monat von 13 – 15 Uhr können sich Betroffene und  Angehörige kostenfrei, vertraulich und anonym beraten lassen.

Individuelle Beratungstermine können auch telefonisch unter der Nummer: 033763/214410 vereinbart werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

Willkommen auf kw-kurier.de!

Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf kw-kurier.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen „Cookies, Webanalyse-Dienste und Social Media“.