Sieger-Kürbis wog 323,2 Kilo

Das spektakuläre Kürbiswiegen wird immer wieder von zahlreichen Schaulustigen mit Spannung verfolgt.

Das Kürbis-Fest im Hagebaumarkt Zeesen lockte viele Schaulustige

Am Sonnabend wurde im Hagebaumarkt Zeesen das traditionelle Kürbis-Fest gefeiert. Bei schönem Herbstwetter und milden 20 Grad lockten der Stand von Kürbis-Olli und die ausgestellten Kürbisse viele Schaulustige schon am Vormittag zum Verweilen. Sie staunten über die vielfältigen Formen der verschiedenen Kürbis-Arten oder spekulierten über das Gewicht des im Eingangsbereich aufgestellten Schätz-Kürbisses oder der Wettbewerbs-Kürbisse, die seit dem Morgen vor dem Markt platziert worden waren.

Richtig voll wurde es dann kurz vor 13 Uhr, als Kürbis-Olli das spektakuläre Kürbis-Wiegen ankündigte. Schließlich sollte nun ermittelt werden, welchem Dahmeländer Hobby-Gärtner es in diesem Jahr gelungen ist, den schwersten Kürbis zu züchten.

Mit jedem Wiegen stieg die Spannung. Am Ende konnte sich Sabrina Walz aus Mittenwalde über den 3. Platz und einen Gutschein in Höhe von 50 Euro freuen. Ihr Kürbis wog 67,2 Kilo. Platz 2 ging diesmal nach Pätz an Silvia Krüger, die mit einen 100-Euro-Gutschein belohnt wurde. Ihr Kürbis brachte glatte 90 Kilo auf die Waage. Mit großem Abstand ging der Titel „Kürbis-Meister des Dahmelandes“ an die Vorjahressiegerin Margot Hirschmüller aus Bestensee. Ihr Riesen-Kürbis wog sage und schreibe 323,2 Kilo. Für die Gewinnerin gab es einen 200-Euro-Gutschein als Sieg-Prämie.

Den Sonderpreis für Gartenspaten gewann wie im Vorjahr die Gartenkolonie „Inselblick“ aus Niederlehme.

Ein weiterer Sonderpreis für den schönsten Kürbis ging an den 8-jährigen Louis Langheim aus Wildau. Sein Kürbis wog zwar „nur“ 30,8 Kilo, war aber der eindeutig schönste! Und auch das wird beim Kürbis-Wettbewerb prämiert.

Der Preis für die längste Sonnenblume – ein Korb randvoll gefüllt mit Gartenutensilien – ging ebenfalls an Silvia Krüger. Ihre Sonnenblume maß 4,15 Meter! Überhaupt war Silvia Krüger diesmal die „Abräumerin“. Denn sie gewann auch noch die Preise für den kleinsten und den am kreativsten gestalteten Kürbis.

Insgesamt war das Kürbis-Fest im Hagebaumarkt wieder eine rundum gelungene Veranstaltung. Und viele der Anwesenden und der Wettbewerbsteilnehmer verabschiedeten sich mit einem freundlichen „Wir sehen uns dann im nächsten Jahr“. Denn geht’s in eine neue Runde des Kürbis- und Sonnenblumen-Wettbewerbs von Hagebaumarkt, Kürbis-Olli und KaWe-Kurier.

VE