Sportförderung wird verlängert

Keine Kosten für die Zeit der Nichtnutzung von Sportplätzen und Turnhallen

Der Sportbetrieb ist weiterhin untersagt. Die Kreissportjugend von LDS wertet es aber als positiv, dass vermehrt offizielle Stellen nun Wege, Mittel und Entscheidungen getroffen haben, um Beteiligten in der aktuellen Lage zu helfen oder Auswege aufzeigen. So auch der Landkreis Dahme-Spreewald im Bereich der Sportförderung.

Das Dezernat Kultur-, Ausbildungs- und Sportförderung hat zum Beispiel mitgeteilt, dass in bereits versandten Bewilligungsbescheiden ausgestellte Bewilligungszeiträume allgemein auf den 31. Dezember 2020 verlängert werden. So ist es den Vereinen möglich, aktuell ausfallende Veranstaltungen im Laufe des Jahres nachzuholen und die entsprechende Förderung geltend zu machen. Zusätzlich können entsprechend eines Nachweises Stornierungskosten oder sonstige verstrichene Vorleistungen im Rahmen des Projektes mit abgerechnet werden.

Außerdem wird der Landkreis nach Wiedereröffnung der Sportplätze/Hallen alle Gebührenbescheide neu berechnen, so dass den Vereinen keine Kosten für den Zeitraum der Sperrung der Sportstätten und ihre damit verbundene Nichtnutzung entstehen. Weitere Informationen erhalten die Vereine auf der Homepage des Kreissportbundes unter www.ksb-lds.de sowie auf der offiziellen Seite des Landkreises unter www.dahme-spreewald.info/sixcms/detail.php/58653.

RED / F: pixabay