Stabsmusikkorbs der Bundeswehr löste Spendierfreude aus

Konzertbesucher machten 552 Euro für die Kita in Pätz locker

600 Besucher kamen zum diesjährigen Benefizkonzert des Stabsmusikkorps der Bundeswehr Mitte März in die Landkostarena in Bestensee. Das Orchester um Oberstleutnant Reinhard Kiauka begeisterte das Publikum mit musikalischen Werken von Mikhail Glinka, einem besonders beeindruckenden „Capriccio für Bassposaune und Blasorchester“ und verschiedenen Märschen. Mit „Keen On Queen“ wurde es sogar rockig.

In diesem Jahr gab es noch eine besondere Attraktion: In der Konzertpause konnte der Taktstock von Oberstleutnant Reinhard Kiauka ersteigert werden. Im Vorfeld des Konzertes wurden bereits Gebote abgegeben. Das höchste Gebot lag bei 175 Euro. Als dann Bürgermeister Klaus-Dieter Quasdorf die Bühne betrat und den Konzertbesuchern erläuterte, dass der Erlös aus der Versteigerung verwendet wird, um die Außenanlagen der neuen Kita in Pätz zu gestalten, bot eine „Bietergemeinschaft“ spontan 200 Euro. Jürgen Sprung aus Bestensee (auf dem Foto rechts) übergab das Geld dem Bürgermeister mit dem Hinweis, dass der ersteigerte Taktstock nun einen Platz in der Gemeinde erhalten soll.

Das war aber nicht die einzige gute Tat an diesem Nachmittag. Zwei Damen aus dem Publikum sprachen den Bestenseer Bürgermeister in der Pause an und unterbreiteten den Vorschlag, dass für diesen guten Zweck das Publikum einen weiteren freiwilligen Beitrag leisten könne, indem die Besucher nach Ende des Konzertes jeweils einen Euro spenden. Und so kamen an diesem Nachmittag noch einmal 352 Euro für die Kita in Pätz zusammen. MT (T+F)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

Willkommen auf kw-kurier.de!

Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf kw-kurier.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen „Cookies, Webanalyse-Dienste und Social Media“.