9.5 C
Königs Wusterhausen
Sonntag, März 3, 2024
Stellenangebote der KOCH AG Zeesen
StartKaWe-Kurier - AktuellesSteigungen von neun Prozent und Kopfsteinpflaster

Steigungen von neun Prozent und Kopfsteinpflaster

Radsport: Mittenwalder Altstadtrennen mit verschiedenen Strecken
Straßenrennen auf einem Rundkurs über Groß Köris, Teupitz und Kallinchen

In der Öffentlichkeit ist die WSG’81 vor allem durch Laufevents, Leichtathletik und das Basketball-Regionalliga-Team der Red Dragons bekannt. Nur Wenige wissen, dass zur WSG’81 auch eine Radsportabteilung mit begeisterten Pedaleuren gehört. Umso erfreulicher ist die Meldung, dass nach drei Jahren Corona bedingter Pause von der Leitung ein bedeutendes Straßenradrennen in Mittenwalde organisiert wird.

Am Sonntag, 30. April, startet das 5. GAAC Mittenwalder Altstadtrennen. Dabei handelt es sich erstmals um ein klassisches Straßenrennen. Es stellt gleichzeitig ein Landessportfest dar. In diesem Rahmen werden auch die KreismeisterInnen des Landkreises Dahme-Spreewald ermittelt. Es wird sowohl für den Veranstalter als auch für die TeilnehmerInnen ein besonderer Tag mit vielen Höhepunkten. Das Straßenradrennen ist ein besonderes Highlight für die WSG’81 in der Region und wird deshalb auch über das Netzwerk „Sport in KW“ beworben.

Das Starterfeld männlich/weiblich von der U11 bis U23, Amateure, Elite jedermann sowie Para-Cycling verspricht einen interessanten Rennverlauf. Weibliche und männliche Teilnehmer fahren gemeinsam, werden aber getrennt gewertet. Start ist je nach Rennen um 9 Uhr in Mittenwalde, Teupitz oder Schwerin. Die einzelnen Strecken sind sehr anspruchsvoll, bieten sie doch teilweise Steigungen von bis zu 9 Prozent, Kopfsteinpflasterpassagen, mehrere Orts-Durchfahrten und zwei Bahnübergänge sowie einen Prämienspurt bei Energiequelle in Kallinchen.

Die Organisation läuft bereits auf Hochtouren. Die Sicherheit steht bei einem Radrennen in dieser Größenordnung an vorderster Stelle. Streckensperrungen – sogenannte Rollend-Vollsperrungen – werden an den maßgeblichen Stellen und der Durchfahrt vorgenommen. Die jeweiligen Fahrerfelder werden durch vorausfahrende bzw. nachfolgende Fahrzeuge in Zusammenarbeit mit den Ordnungskräften gesichert. Gefahren wird nach den gültigen Bestimmungen des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) und den DB des BRV von 2023. Jeder Fahrer fährt jedoch auf eigene Rechnung und Gefahr. Der Veranstalter lehnt jegliche Ansprüche, auch Dritten gegenüber, ab.

Spannung ist auf jeden Fall garantiert, wenn es auf den Strecken außerhalb Mittenwaldes bei den Prämiensprints in Kallinchen und der Bergwertung in Teupitz um die schnellsten Durchfahrzeiten geht. Ein besonderes Highlight bietet das Bambini-Rennen für die Kleinsten. Sie absolvieren in der Yorkstraße in Mittenwalde eine 200-Meter-Strecke mit dem Laufrad. Unterhaltsam wird sicher auch das VIP –Rennen. Die Unterstützung durch interessierte und begeisterte Zuschauer ist auf jeden Fall erwünscht. Der Veranstalter lädt deshalb alle Radsportfans ein, die Teilnehmer an den Strecken anzufeuern und zu unterstützen oder sie im Ziel in der Yorkstrasse in Mittenwalde gebührend zu empfangen. Die Veranstaltung dauert bis gegen 14 Uhr, am Abend ab 17 Uhr wird in Mittenwalde die Walpurgisnacht gefeiert. Roland Fiebig, Michael Blessin und Jürgen Richter freuen sich schon auf spannende und faire Rennen und wünschen allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen sportliche Erfolge und viel Spaß.

RED

RELATED ARTICLES

Meist gelesen

Kommentare