Ultrafeinstaub im BER-Umfeld

0
83

Fachgespräch mit dem Umweltbeirat Eichwalde

Ein Waldbrand in der Natur, der Toaster zu Hause in der Küche, die Kerzen auf dem Geburtstagskuchen oder der Grill draußen im Garten – sie alle haben eins gemeinsam: Sie produzieren Ultrafeinstaub. Genauso natürlich aber auch die Turbinen von startenden und landenden Flugzeugen. Darüber klärte Dr. Uta Wolf-Benning, Fachreferentin für Immissionsschutz des Flughafens, die Teilnehmer Mitte Mai in der Eichwalder Villa Mosaik in ihrem sehr informativen Vortrag auf. Eine sehr lebhafte, aber sachliche Diskussion zum Thema Ultrafeinstaub im Flughafenumfeld schloss ich an.

Eingeladen zum Fachgespräch in kleiner Runde hatte der Umweltbeirat der Gemeinde Eichwalde in Kooperation mit der Landtagsabgeordneten Tina Fischer. Ausgangspunkt waren jede Menge offene Fragen beim Umweltbeirat, die man gern einmal beantwortet haben wollte. „Es war ein gutes Fachgespräch“, waren sich am Ende alle einig. „Es ging sehr sachlich und fair zu, wenngleich natürlich auch unterschiedliche Sichtweisen dargestellt wurden. Ich bin froh und dankbar, dass der Flughafen sich der Verantwortung stellt, hinauszugehen und mit den Menschen das Gespräch zu suchen“, fasst die Landtagsabgeordnete Tina Fischer den Abend zusammen. Der Umweltbeirat Eichwalde bekräftigte, dass die Messwerte über Ultrafeinstaubpartikel regelmäßig u.a. im Luftgütemessbericht veröffentlicht und kommentiert werden sollten. Dabei ist die Zusammenarbeit mit dem zuständigen Umweltamt /der Immissionsschutzbehörde und deren Messvorhaben wichtig. Gerne nimmt der Umweltbeirat das Angebot zur Fortsetzung der Informationsgespräche entgegen – angedacht ist Ende 2018.

PM / Foto privat

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here