Und jeden Tag ein neues Türchen

Gemütliches Beisammensein beim Adventskalender von KW / Adventsfest im Dahmelandmuseum

Der lebendige Adventskalender von Königs Wusterhausen öffnet weiter täglich ein Türchen.

Am Mittwoch, 11. Dezember, 18 Uhr ist der Tourismusverband dran. In der Touristinformation am Bahnhof werden Lieder gesungen. Dazu gibt es dampfenden Glühwein und duftendes Gebäck.

Am 14. Dezember folgt dann das Dahmeland Museum am Schlossplatz 7, das gleich zu einem ganzen Nachmittag des gemütlichen Beisammenseins einlädt. Beim Weihnachtsmarkt in Haus und Hof wird es von 14 bis 20 Uhr zahlreiche Angebote für Jung und Alt geben. Kinder können Plätzchen im historischen Backofen backen und mit nach Hause nehmen. Außerdem können sie Sterne, Schneekugeln und Figuren für den Weihnachtsbaum basteln. Um 17 Uhr ist eine Taschenlampenführung geplant. Um 18 Uhr wird das 14. Türchen des Königs Wusterhausener Adventskalenders geöffnet. Ein Zauberer stimmt dabei Lieder an. Für Kinder bis zu 12 Jahren verbirgt sich hinter dem Türchen eine Schatztruhe mit Überraschungen. Auf einem kleinen Flohmarkt sind Geschenkideen fürs Fest wie Keramik, Glas, Spielzeug, Puppen, Schallplatten, Bücher und einiges mehr im Angebot. Es gibt frisch gebackenen Blechkuchen und leckeres Brot aus dem Holzbackofen, warme Suppe, heißen Glühwein sowie Stockbrotbacken am Lagerfeuer.

Am 16. Dezember sind die Türen der Stadtbibliothek in der Scheederstr. 1c und am 24. Dezember die der Tee- und Wärmestube in der Maxim-Gorki-Str. 6/7 ­geöffnet. Auch dann geht es jeweils 18 Uhr los bei freiem Eintritt. Informationen zu allen Türen finden sich auf der Homepage der Stadt Königs Wusterhausen. Den Kalender gibt es bereits seit 2007. Er wurde durch das Familienzentrum der evangelischen Gemeinden, das Mehrgenerationenhaus und das Bündnis für Familien ins Leben gerufen. RED