Veranstaltungs-Tipps: Oktober – November 2017

Bück dich, Genosse!

Satirische Lesung: Rabenschwarze Geschichten eines Provinzlers im EWE KundenCenter Wildau

Zu einer Lesung mit Stephan Schulz lädt das Energieunternehmen EWE am 20. Oktober in sein KundenCenter im A10 Center Wildau ein. Ab 19 Uhr präsentiert der Autor sein Buch „Bück dich, Genosse: Rabenschwarze Geschichten eines Provinzlers“.

Wenn Stephan Schulz auf Erlebtes in Kindheit und Jugend in den siebziger und achtziger Jahre zurückblickt, dann funkelt es von rabenschwarzem Humor. Bei seiner Spurensuche in der Kleinstadt Burg bei Magdeburg, entlang eines locker geknüpften biografischen Fadens, stößt Stephan Schulz auf Geschichten, die durchaus als „typisch DDR“ apostrophiert werden können und doch von ganz einzigartigen Geschehnissen erzählen. Da werden lila Kühe gebügelt, Fische mit Handgranaten gefangen, Tote in einem Lehrlingswohnheim zum Leben erweckt.

Eintritt: 7 Euro. Da die Besucherzahl für die Veranstaltung begrenzt ist, bittet das EWE Team um vorherige Anmeldung: online unter www.ewe.de/veranstaltungen oder direkt im EWE KundenCenter Wildau im A10 Center. PM



„Und immer sind die Weiber weg!“

Heiter-besinnliche Geschichten von Stefan Heym mit Ursula Karusseit und Tobias Morgenstern am 22.10.2017 um 19 Uhr in denen Räumen von DESY in Zeuthen

An diesem Sonntagabend werden wir den großen Stefan Heym einmal ganz anders erleben: erzählt werden Anekdoten zum Thema Ehe- und sonstige Lebensbewältigung, geschrieben für seine Ehefrau Inge. Längst zählen diese literarischen Miniaturen zu den bekanntesten und populärsten Heym-Texten überhaupt. Die vergnügten und nachdenklichen, humorvollen und weisen Geschichten zeigen Stefan Heym von einer ganz neuen, unbekannten Seite. Ob er nun von der ersten misslungenen Tanzstunde oder von einem verlorenen Gebiss erzählt – nie ist er deprimiert, sondern nimmt alles mit einer gehörigen Portion Gelassenheit… und viel Humor.

Er beklagt sich dabei nicht nur über körperliche Wehwehchen und Marotten, sondern stellt auch eine ihn offensichtlich sehr beschäftigende Frage: Warum ist seine ihn liebende Ehefrau ständig zu Terminen unterwegs, er aber dagegen das Haus „hütet“? Ob es eine Antwort darauf gibt, wieso bei Stefan Heym „immer die Weiber weg sind“ – an diesem Abend werden wir es erfahren.

Mit großer Sensibilität hat sich Ursula Karusseit in die skurrilen Geschichten von Stefan Heym eingelesen und trifft dessen Sprachduktus auf den Ton genau. Seit vielen Jahren gehört sie zu den bekanntesten Film- und Theaterschauspielerinnen der DDR. sBereits 1968 begeisterte sie mit der Hauptrolle in einem „Straßenfeger“ des Adlershofer Fernsehens „Wege übers Land“. Heute ist sie vielen Menschen vor allem durch ihre Charlotte Gauss in der beliebten TV-Serie des MDR „In aller Freundschaft“ bekannt. Tobias Morgenstern als virtuoser musikalischer Begleiter ergänzt die Texte beschwingt und verschmitzt auf dem Akkordeon. Bekannt wurde der Musiker durch seine Beteiligung an zahlreichen Musikprojekten – unter anderem mit Rio Reiser, Reinhard Mey, Gerhard Schöne und Armin Mueller-Stahl. Seit den 90er Jahren hat Morgenstern auch als Komponist von Film- und Hörspielmusiken Erfolg, so wie mit „Matulla und Busch“ von Matti Geschonnek oder „Stilles Land“ und „Nachtgestalten“ von Andreas Dresen. 1998 gründete er gemeinsam mit dem Schauspieler Thomas Rühmann das „Theater am Rand“ in Zollbrücke im Oderbruch.



Jede Menge los in KW

Kulturschaffende und Veranstalter trafen sich beim Kulturforum im Rathaussaal

Am 11.10.2017 trafen sich Kulturschaffende und Veranstalter der Stadt Königs Wusterhausen beim Kulturforum zum gegenseitigen Austausch. Einmal im Jahr lädt die Stadt zu dieser Runde, bei der Veranstaltungen angekündigt werden, bei der aber auch die Sorgen und Nöte der Akteure in der Stadt zur Sprache kommen.

Viele der Anwesenden waren beeindruckt von der Vielzahl und Vielfalt der in allen Königs Wusterhausener Ortsteilen angebotenen Veranstaltungen.

Neben traditionellen Events der Stadt wie z.B. Osterbrunnenfest, City-Kinderfest Höfe-Nacht, Senioren-Herbstball und Weihnachtsmarkt möchte die Stadt gemeinsam mit der Jüdischen Gemeinde Königs Wusterhausen wieder zwei Konzerte aus dem Kulturprogramm des Zentralrats der Juden in Deutschland präsentieren.

Seitdem das Chortreffen im Jahr 2015 anlässlich des 700-jährigen Jubiläums von Niederlehme erstmals in einem der Königs Wusterhausener Ortsteile stattfand, „tourt“ die beliebte Veranstaltung auch durch andere Ortsteile. Nach Niederlehme, Senzig und Zeesen, soll das Chortreffen 2018 in Zernsdorf stattfinden, gemeinsam mit den Feierlichkeiten zum Jubiläum „120 Jahre Feuerwehr Zernsdorf“ und in Zusammenarbeit mit dem Gemischten Chor Königs Wusterhausen.

Auch für das kommende Jahr sind im städtischen Haushalt wieder Mittel für besondere kulturelle Veranstaltungen angemeldet worden, die zusätzlich zu den Mitteln im Rahmen der Kulturförderrichtlinie vergeben werden sollen. Die Entscheidung, wer in den Genuss einer solchen Förderung kommt, wird zukünftig eine noch zu gründende Kultur-AG mit vorbereiten. Darüber hinaus soll es Aufgabe der Kultur-AG sein, Ideen für kommende Projekte zu entwickeln. Im Jahr 2020 gibt es nämlich gleich drei Gründe besonders ausgelassen zu feiern: 700 Jahre Königs Wusterhausen, 100 Jahre Wiege des Deutschen Rundfunks und 90 Jahre Kino Capitol. Stadt KW



„Whisk(e)y and Friends 

Einladung zu einer Reise  durch die Welt der Spirituosen

Zu einer Reise durch die Welt der Spirituosen lädt das Bi(e)nehaus Gräbendorf am 26. Oktober um 19 Uhr ein. Verkostet werden an diesem Abend Scotch Wisky, Gin und Rum. Mile Labs, ein Kenner auf dem gebiet der Spirituosen führt mit Geschichten und Anekkdoten durch den Abend . Damit der Abend rund wird, bietet das Bi(e)nenhaus auch kulinarische Schmankerl in sechs Gängen an.

Der Preis für alles beträgt 33,33 Euro.

Anmeldungen unter 033763-63319 Bäckerei Schüren oder 033763-22057Bi(e)nenhaus. Email: baeckerei-schueren@t-online.de oder direkt im Bi(e)nenhaus oder in der Bäckerei in Gräbendorf.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

Willkommen auf kw-kurier.de!

Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf kw-kurier.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen „Cookies, Webanalyse-Dienste und Social Media“.