Vom Keller bis zum Turm

Musikalische Vielfalt lockt zur Luckauer Altstadtnacht

Klassik, Rock und Modern Pop erwartet die Besucher der Luckauer Altstadtnacht am kommenden Sonnabend vor der stimmungsvollen Kulisse der historischen Innenstadt im Süden des Landkreises. Der Luckauer Kammerchor Cantemus eröffnet das Fest am 7. September, 18 Uhr mit weltlicher Chormusik in der farbig ausgeleuchteten Nikolaikirche.

Anschließend laden sieben Keller und Höfe dazu ein, Luckau einmal von der Unterwelt aus zu erleben. Ob Akustik Rock oder elektronische Musik, ob Nachwuchstalent oder renommierte Live-Band – die Liebhaber aller Gattungen kommen auf ihre Kosten. Auf der offenen Bühne in der Kulturkirche präsentieren sich Newcomer. Der nur an diesem Abend geöffnete Luckauer Bergfried entführt in diesem Jahr in ein amüsantes Szenenspiel um das frühere Leben der Wirtsleute. Wer Luckau am Abend nicht nur von unten erleben möchte, hat die Möglichkeit, den alten Uhrmachermeister beim Aufstieg auf den Hausmannsturm zu begleiten. Dort finden dreimal am Abend geführte Zeitreisen ins Innere des Turmes statt. Insgesamt können die Besucher zwischen 17 Veranstaltungs- und Spielstätten lustwandeln. Die Karten kosten 8 Euro. An allen Anlaufpunkten ist eine Abendkasse eingerichtet.

RED