9.5 C
Königs Wusterhausen
Freitag, Februar 23, 2024
Stellenangebote der KOCH AG Zeesen
StartKaWe-Kurier - AktuellesVon der Schulbank zur Reifen-Werkstatt

Von der Schulbank zur Reifen-Werkstatt

Zeuthener Firma bildet eigenen Nachwuchs aus 
Im Handwerksbezirk Cottbus wurden bereits 150 Lehrverträge unterschrieben

Viele Jugendliche, die derzeit kurz vor dem Schulabschluss stehen, sichern sich jetzt ihre Ausbildung. Bisher wurden bereits 150 Lehrverträge im Kammerbezirk der Handwerkskammer Cottbus (HWK) unterschrieben. Auch Johannes Röber aus Zeuthen hat sich für eine Ausbildung im regionalen Handwerk entschieden. Ab ­August ist er Lehrling bei der Reifen Tauchmann GmbH.

Johannes Röber besucht derzeit die 10. Klasse und steckt mitten in den Prüfungen. Der Sommerurlaub muss in diesem Jahr leider ausfallen, doch umso mehr freut sich der junge Mann auf den Start der Ausbildung zum Mechaniker für Reifen- und Vulkanisierungstechnik. Er schätzt die Vielseitigkeit des Berufs und seinen künftigen Ausbildungsbetrieb, in dem er für sich gute Perspektiven sieht. „Bei Facebook habe ich die Anzeige von Reifen Tauchmann gesehen, dass ein Auszubildender als Reifenmechaniker gesucht wird“, erzählt der junge Mann. „Das Unternehmen ist in meinem Ort, ich kann also hinlaufen, wobei das nicht ausschlaggebend für die Entscheidung war. Ich hatte ein Probearbeiten im Unternehmen und fand die Atmosphäre sowie die Kollegen sehr angenehm. Zuvor hatte ich bereits im Praktikum den Beruf Kfz-Mechatroniker für Motorräder und Autos getestet.“

Bei der Reifen Tauchmann GmbH warten ab Herbst spannende Aufgaben auf ihn. Das Unternehmen bietet das Gesamtpaket von Reifen- und Felgenservice, Abgasuntersuchung, Bremsenservice, Inspektion bis zum Zahnriemenwechsel. „Autos, die bewegt werden, müssen auch repariert werden und die Kunden nehmen unsere Dienste unvermindert in Anspruch“, sagt Kraftfahrzeugmeister Andreas Klaue. „Das Probearbeiten mit Johannes hat sehr gut funktioniert. Wir haben immer zwei Auszubildende, einer lernt in diesem Jahr aus und wird von uns übernommen. Ich glaube, es ist die sichere Perspektive, die wir in unserem Unternehmen bieten und das Interesse an der Vulkanisiertechnik, die Johannes Röber von der Ausbildung überzeugt haben“, so der Firmeninhaber. 2017 übernahm der Kraftfahrzeugmeister den Betrieb. Dieser 1965 gegründete und familiär geführte Reifen- und Felgenfachbetrieb der Familie Tauchmann war bereits in Zeuthen, Königs Wusterhausen und in der Umgebung von Berlin etabliert.

RELATED ARTICLES

Meist gelesen

Kommentare