9.5 C
Königs Wusterhausen
Sonntag, Februar 25, 2024
Stellenangebote der KOCH AG Zeesen
StartAnge(mark)tWas kommt als nächstes?

Was kommt als nächstes?

Es wird immer bekloppter!
Jetzt haben die Gutmensch-Spracheiferer wieder zugeschlagen: Das Wort Winnetou soll in die Ewigen Sprachjagdgründe! Ein bekannter Verlag hat zwei Bücher über Jung-Winnetou abgeschossen – wegen des angeblichen Rassismus in den Karl-May-Büchern. Festgemacht am Indianer-­Wort. Weil mit den Winnetou-Titeln die Gefühle anderer verletzt worden seien. Auch die ARD will deshalb inzwischen keine Karl-May-Filme mehr zeigen.

Waren wir als Kinder Rassisten? Hat nicht jedes Kind mal Cowboy und Indianer gespielt? ­Winnetou, der Apachen-Häuptling, war ein Vorbild an Mut, Geschick und Edelsinn. Im Osten waren die Kulturoberen trotzdem so verbohrt und verlegten viele Jahre keine Karl-May-Bücher. Weil sie im Wilden Westen handelten – und der war mehr oder weniger tabu. Anders als Timur und sein Trupp. Der war russisch. Geht heute auch nicht mehr. Das änderte sich erst mit den DEFA-Indianer­filmen. Aber Bücher von Karl May wurden trotzdem lange nicht verlegt.

Klar, das N-Wort ist heute verpönt, auch Eskimo, Mohr, Zigeuner oder Squaw ist nicht mehr wohlgelitten. Alles indigene Völker oder Begriffe. Stören sich Indianer oder Eskimos an der Bezeichnung? Ich finde diese Kultur-Debatte einfach nur an den Haaren herbei gezogen, sie ist lächerlich. Neulich war ich in Bad Segeberg bei einer Aufführung der Karl-May-Festspiele. Toll! Erwachsene wie Kinder hatten einen riesigen Spaß mit dem Apachen-Häuptling Winnetou. Aber wie lange wird dort noch gespielt werden können, denn die Karl-May-Gegner stehen schon auf der Matte, wollen die Festspiele canceln. Das erinnert an die Bilderstürmer zur Zeit der Reformation. Auf Weisung von Theologen und der Obrigkeiten, die die reformatorische Lehre angenommen hatten, wurden damals Gemälde, Skulpturen, Kirchen­fenster und andere Bildwerke mit Darstellungen Christi und der Heiligen beschlagnahmt, zerstört oder beschädigt.

Was kommt bei uns als nächstes? Was wird bei uns beschädigt? Wie benamsen wir künftig den Weihnachtsmann, der ja auch eine Art Indigener aus dem Hohen Norden ist, wie das Christkind? Haben die Sprachbekloppten schon was in petto? Und überhaupt.

RELATED ARTICLES

Meist gelesen

Kommentare