Weihnachtsgaben für Weißrussland

Jedes Jahr ermöglicht der Lübbener Kinderhilfsverein zahlreichen Mädchen und Jungen aus Weißrussland unbeschwerte Ferien im Dahmeland. Foto: Kinderhilfsverein

Hilfsverein schickte sie auf Reisen
und brachte auch persönlich Geschenke vorbei

Der Lübbener Kinderhilfsverein für Tschernobyl konnte in diesem Jahr fast 5000 Tafeln Schokolade, diverse süße Weihnachtsmänner, viele andere Naschereien, Plüschtiere, Schuhe, Wolle und Bekleidung nach Minsk bringen. Alle Leckereien und Spielwaren werden auf Weihnachtsfeiern in Heimen oder bei Weihnachtsfeiern für sozial schwache Familien vom Partner des Vereins, dem Belarussischen Fond, verteilt. Nicht zu vergessen sind die kranken Kinder und Jugendlichen, die vom Verein betreut werden. Sie wurden auch in der Adventszeit von Vereinsfreunden besucht. Die brachten dabei den Mädchen und Jungen sowie den Eltern auch kleine Weihnachtsgaben persönlich mit. Der Verein bedankt sich bei allen Sponsoren, Helfern und vor allem auch bei den Gasteltern für die Unterstützung, die das Engement erst möglich machen.

RED/ K. Mauer