Weitere Kreisstraßen instandgesetzt

Landkreis investierte rund 180000 Euro für Ortsverbindung und -durchfahrt

Die Instandsetzungsarbeiten auf den Kreisstraßen K6113 – das ist die Ortsverbindung von Leibchel nach Klein Leuthen – und K6147 im Bereich der Ortsdurchfahrt Waldow/Brand sind abgeschlossen. Nach vier- bzw. sechswöchiger Bauzeit wurden die Kreisstraßen am 6. Dezember 2022 wieder für den öffentlichen Verkehr freigegeben.

Im Rahmen der Baumaßnahme wurden an der K6113 Ortsverbindung Leibchel – Klein Leuthen zwei Ausweichstellen als Fahrbahnverbreiterung angelegt sowie Zufahrtsbereiche zu den landwirtschaftlichen Flächen im Bankettbereich asphaltiert. Des Weiteren erfolgte eine Außenrandverbreiterung im Kurvenbereich und die entsprechende Asphaltprofilierung.

An der K6147 in der Ortsdurchfahrt Waldow/Brand wurde im gesamten Bauabschnitt die bestehende Natursteinpflasterfläche durch eine Asphaltdeckschicht ersetzt. Um die Ableitung des anfallenden Niederschlagswassers zu gewährleisten, wurden auch die beidseitig vorhandenen Pflasterrinnen instandgesetzt. In diesem Zusammenhang wurde im Anschlussbereich des bereits sanierten Streckenabschnittes zusätzlich eine Entwässerungsrinne eingebaut. Mit diesen Instandhaltungsmaßnahmen hat der Landkreis Dahme-­Spreewald im Rahmen der Straßenunterhaltung des Kreis­straßennetzes rund 180.000 Euro aufgewendet.

RED / PI LDS