Wenn Kinder zu kleinen Forschern werden

Auch die Kleinen können spielerisch technische und naturwissenschaftliche Phänomene kennen und verstehen lernen.

ASB startet neuen Workshop für das „Haus der kleinen Forscher“

Anfang September 2011 startete die Bildungsinitiative der gemeinnützigen Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ im Landkreis Dahme-Spreewald.

In Zusammenarbeit mit dem Landkreis organisiert der ASB Mittel-Brandenburg seitdem als Netzwerkpartner Fortbildungsworkshops für pädagogische Fach- und Lehrkräfte in Kindertagesstätten, Horteinrichtungen sowie Grundschulen. Diese lernen – angeleitet durch geschulte Trainer/innen – wie sie die natürliche Begeisterung der Kinder an technischen und naturwissenschaftlichen Phänomenen fördern und ihnen diese mit einfachsten Mitteln näher bringen können.

Auf diese Weise findet das Thema MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) spielerisch Einzug in den Kita- oder Schulalltag drei- bis zehnjähriger Kinder. In den teilnehmenden Einrichtungen werden mit alltäglichen Materialien wie Trinkhalmen, Pipetten, Trichtern, Knete und Luftballons Experimente durchgeführt, Hintergrundwissen vermittelt und so ein Bewusstsein für die (Um-) Welt geschaffen. Neben jeder Menge Spaß werden außerdem weitere Fertigkeiten gefördert wie Lernkompetenz, Feinmotorik sowie Sprach- und Sozialkompetenzen. Zudem gewinnen die Kinder durch die positiven Erlebnisse beim gemeinsamen Experiment an Selbstvertrauen.

Über 100 pädagogische Einrichtungen beteiligen sich im Landkreis Dahme-Spreewald am Projekt „Haus der kleinen Forscher“ und nehmen aktiv an den Fortbildungsworkshops teil. Neue Kitas und Grundschulen sind herzlich willkommen, Teil des Projektes zu werden und naturwissenschaftliche sowie technische Themen in ihre Einrichtung zu bringen. Darüber hinaus ist eine Zertifizierung als „Haus der kleinen Forscher“ möglich. Weiterführende Informationen sowie die aktuellen Workshop-Termine finden Sie auf der Seite
www.kleine-forscher-lds.de/.

Um eine qualitative Umsetzung des Projektes zu sichern, freut sich der ASB über zusätzliche engagierte Trainer/innen, die das Projekt durch die Schulung pädagogischer Fachkräfte unterstützen. Interessierte werden, bei Eignung, durch die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ umfangreich geschult und auf die Durchführung von Workshops vorbereitet. Für die Workshops erhalten Trainer/innen ein festgelegtes Honorar sowie eine Erstattung der Fahrtkosten. Die Bewerbungsunterlagen finden Interessierte auf der Seite
www.kleine-forscher-lds.de/. PI ASB

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

*

Willkommen auf kw-kurier.de!

Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf kw-kurier.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen und wie Sie der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen „Cookies, Webanalyse-Dienste und Social Media“.