Zeit der Besinnung

Die Saxophonistin Karola Elßner spielt bei der msikalischen Andacht in der Kreuzkirche von KW. Foto: Gela Megrelidze

Musikalische Improvisationen auf dem ältesten Doppelrohrblattinstrument in der Kreuzkirche

Die nächste Musikalische Abendandacht der Reihe “Vaterunser – entdecken” in der Kreuzkirche Königs Wusterhausen am Kirchplatz 2 findet am Freitag, 9. Juli, 19.30 Uhr statt. Mit Musik und Gedanken zum Thema „Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden” werden die Besucher  am Abend des Tages und zum Beschluss der Woche zu einer Zeit der Besinnung und zum Sammeln neuer Kräfte eingeladen. Die Königs Wusterhausener Musiker Ulrike Paetz (Viola), Alexander Koderisch (Violoncello) und Christiane Scheetz (Orgel) und die bei den Zuhörern bekannte und beliebte Saxophonistin Karola Elßner gestalten das Programm. Es erklingen unter anderem Werke von Georg Friedrich Händel und Henry Purcell sowie Musik weiterer Stile und Jahrhunderte. Außerdem improvisiert Karola Elßner Musik für Duduk, dem ältesten Doppelrohrblattinstrument der Menschheit, das seinen Ursprung in Armenien hat. Liturg der Andacht ist Pfarrer Boris Witt.

Bei dieser Veranstaltung werden die vorgeschiebenen Hygienebestimmungen eingehalten. Um die Arbeit des Einlassdienstes zu erleichtern, werden die Besucher gebeten, ein Schreiben mit Namen, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse mitzubringen. Der Eintritt 
ist frei.

RED