Zeugen der Urzeit

Aug in Auge: Die Ausstellung im A10 Center ermöglicht hautnahe Begegnungen mit einer phantastischen Tierwelt. Foto: A10 Center Wildau

Eine Erlebnisausstellung für Jung und Alt im A10 Center Wildau

Echsen, Schlangen, Skorpione und Vogelspinnen – von der Faszination dieser Tiere kann man sich bald im A10 Center anstecken lassen. Hautnah können die Besucher im Zeitraum vom 16. Mai bis 1. Juni dieses Jahres in 19 Terrarien in der Ladenstraße des Einkaufscenters die verschiedenen Zeugen der Urzeit beobachten und bestaunen.

Die Tiere üben auf den Menschen eine ganz besondere Faszination aus. Zum Teil sind sie gefährlich, zum Teil sehen sie sehr exotisch aus, allesamt aber erinnern sie an eine Zeit, in der der Mensch noch lange nicht die Herrschaft über den Planeten übernommen hatte und ganz andere Spezies das Bild bestimmten. Die Dinosaurier sind ausgestorben, aber kleinere Echsen bewahren bis heute ganz sichtbar ihr Erbe.

Während der Ausstellungszeit steht ein kompetenter Mitarbeiter für tägliche Führungen und Fragen zur Verfügung. Wer umfassender informiert werden möchte, schließt sich am besten einer der kostenlosen Führungen an, die an den Vormittagen um 10 und um 11 Uhr sowie nachmittags um 14 und 16 Uhr angeboten werden. Samstags finden die Führungen nur um 11, 14 und 16 Uhr statt. Schulklassen und andere Gruppen können sich per Voranmeldung unter der Rufnummer 03375/56230 einen Führungstermin reservieren. Ohne Führung ist die Ausstellung ständig während der Ladenöffnungszeiten zugänglich.

Die Ausstellung will auch eine Lanze für den Schutz dieser faszinierenden Tiere brechen. Wer die Gelegenheit nutzt, die feinen Lamellenpfötchen der Geckos zu beobachten, die rauen Schuppen des Leguans zu entdecken und ihm Auge in Auge gegenüber zu stehen, dem wird die Erhaltung der Lebensräume dieser Kreaturen ein Anliegen sein.

RED